Skip to content


Spiel, Satz… Musik!

KlingtGut2010Menschenskinder, hat dieser Blog jetzt lange brach gelegen – sowas. Ich habe zwischendurch die Edition Zeitgenössische Musik von meinem lieben Kollegen – der an solchen Stellen immer nicht namentlich genannt werden möchte – übernommen und irgendwie blieb da nicht so richtig viel Zeit, um auch noch an der virtuellen Baustelle zu fertigen. Und dabei hätte es tatsächlich soviel zu berichten gegeben. Das hole ich nach.

Jetzt: Aus aktuellem Anlass möchte ich auf unser diesjähriges Konzert in der Reihe “Klingt gut.” hinweisen, das heuer unter dem Motto “Spiel, Satz… Musik!” steht und am 30.04. um 20 Uhr im Forum der Bundeskunsthalle in Bonn stattfinden wird. Quasi der avantgardistische Tanz in den Mai.

Gespielt werden Stücke von Xenakis, Kagel und Kurtag – interpretiert vom Düsseldorfer Ensemble Différance. Dessen Pianisten Frank Zabel und Stefan Thomas steuern auch gleich zwei Kompositionen zum Programm des Abends bei. Und eine Uraufführung gibt es auch: Stefan Hankes “Zeitspiel” lässt sich das erste Mal im öffentlichen Konzert vernehmen – wenn das mal nichts ist. Außerdem wird Sabine Töpperwien, WDR2-Sportchefin und Miss-Bundesliga als nach wie vor einzige weibliche Fußball-Reporterin in Deutschland, außerdem selbsterklärte Nichtfachfrau für Neue Musik, die Veranstaltung moderieren. Darauf freue ich mich schon besonders, denn Frau Töpperwien ist eine wirklich grundsympathische, engagierte und auch lustige Person, die alleine schon den Besuch des Konzertes wert wäre. Zusammen mit einem musikalisch so versierten Ensemble, ist das Ganze ein wunderbares – ähm – Gesamtpaket. Das klingt jetzt natürlich sehr nach Eigenwerbung (was es ist!), aber Hand drauf: auch wenn ich das Konzert nicht mitveranstalten würde, ich würde trotzdem hingehen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace Post to Ping.fm

Posted in Aufgefallen.

Tagged with , , , , , .



Twitter links powered by Tweet This v1.8.2, a WordPress plugin for Twitter.